Valentiner Sommergfühl – das neue Kulturangebot für den Sommer 2018

Liebe St. ValentinerInnen, als Erweiterung des kulturellen Angebots wird heuer zum zweiten mal in St. Valentin neben dem Mostbirnenzelluloid auch musikalisch der Sommer bereichert. Mit dem Valentiner Sommergfühl sollen auch weiterhin musikalische und kulturelle Leckerbissen im Schulhof der Volksschule St. Valentin angeboten werden. Eine überdachte Bühne wird die Spielstätte für unterschiedliche Veranstaltungen sein. Der Vorteil des Schulhofes wird wie schon beim Mostbirnenzelluloid der überdachte Bereich und die beruhigte Lage sein, einen kulturellen Sommerabend zu genießen.

Auf zahlreichen Besuch freut sich Ihr Kulturstadtrat Leopold Feilecker   

06.07.2018, 20:00 Uhr

Blasorchester St. Valentin Steyr Traktoren

Eintritt frei!

 

Als Langzeit-Kapellmeister Kurt Kleinbauer 1995 in den musikalischen Ruhestand getreten ist, übernahm der Leiter der städtischen Musikschule, Jun Ono, die Musikkapelle und formte daraus das nunmehrige Blasorchester, das sich mit seinem jährlichen Frühjahrs- und Herbstkonzert in die Herzen vieler St.Valentinerinnen und St.Valentiner „gespielt“ hat.

Wie könnte es anders sein, hat sich der Kapellmeister anlässlich des Konzertes zum Auftakt der Veranstaltungsreihe am Valentiner Hauptpatz vom „Urlaubsfeeling“ inspirieren lassen und wird Sie mit seinen Musikerinnen und Musikern in die schönsten Gegenden unserer Erde entführen.

13.07.2018, 20:00 Uhr

„WWW – Wien, Weib Wein – Wiener Lieder und G’schichten“ vom Duo Grammelschmoiz

Eintritt frei!

Kabarettist Franz Hochwimmer mit seiner Frau Kathrin Lager-Hochwimmer

Sie denken bei „WWW“ automatisch ans Internet?

Der Kabarettist Franz Hochwimmer kennt eine amüsante Alternative:
„WWW“ steht in diesem Fall nicht für World-Wide-Web sondern für „Wien, Weib, Wein“.

Hochwimmer singt Wiener Lieder und unterhält mit ‚Gschichtln‘ und Gedichten aus der Donaumetropole, die die Wiener Seele widerspiegeln.

Am Akkordeon begleitet wird er dabei von seiner Frau Kathrin Lager-Hochwimmer.

Vom musikalischen Heckenklescher über einen pfeffrigen Veltliner hin zum runden, eleganten Zweigelt bietet das „Duo Grammelschmoiz“ einen Streifzug durch die Wiener Musik.

Lust auf einen Abend voller Wiener Schmäh? Dann sind Sie bei den Hochwimmers an der richtigen Adresse!

Mehr von Franz Hochwimmer finden Sie hier

 

20.07.2018,

19:00 Uhr: Potaporco aus Italien

Potaporco

Mehr Infos über „Potaporco“ finden sie hier!

20:00 Uhr: Raphael Wressnig & The Soul Gift Band

raphael-wressnig-soul-gift-band

Zwischen Soul, Funk, Jazz, R&B, New Orleans und Blues geht bei Raphael Wressnig und seiner Band so richtig die Post ab. Seit nunmehr zwei Jahrzehnten führt Wressnig seine Missionstätigkeit in Sachen Soul, Funk, Jazz und Blues durch die ganze Europäische Union, Russland, den mittleren Osten, Afrika, Asien, die Karibik, Nord- und Südamerika. Sein einzigartiges, druckvolles Spiel auf der Original Vintage Hammond hat ihm schon vier Nominierungen als „Best Organ Player“ beim DownBeat Critics Poll beschert. Der Critics Poll gilt als der wichtigste Jazzpreis weltweit.

Enrico Crivellaro zählt heute selbst zu den stilprägenden Gitarristen im Blues und Jazz. 2002 wurde er bei den Swing Awards in Los Angeles als „Best Swing Guitarist of the Year“ gewählt.

Florian Kasper ist Garant für „Fatback-Drums“ der Extraklasse. Sabine Stieger interpretiert die Vokal-Tracks von den Wressnig-Alben „Soul Gift“, „Soul Gumbo“ und „The Soul Connection“ und Horst-Michael Schaffer und Andreas See als zupackender Bläsersatz komplettieren das Line-Up der Soul Gift Band.

„Oh yes, Raphael plays a dynamic brand of B-3, his passion commensurate with his technique and his creative intelligence. He’s a high-voltage dynamo but also a musician of surprising delicacy and self-reflection. Call him one of the finest blues/jazz/soul B-3 operators anywhere.“ (DOWNBEAT MAGAZINE)

„…der momentan coolste Hammond-Master…“ (JAZZTHING)

Mehr von Raphael Wressnig & The Soul Gift Band finden Sie hier

03.08.2018, 20:00 Uhr

„Gmiatliche Musi und lustige G’schichten“ mit der Gruppe „Durchg’mischt“  und Mundartdichter Gregor Riegler

Eintritt frei!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Mundartdichter Gregor Riegler

 

 

17.08.2018, 20:00 Uhr

„Königin sein“- mit der A-Cappaella Truppe „zwo3wir“

Eintritt frei!

„zwo3wir“

zwo Frauen, drei Männer und ein WIR-Gefühl, das ab der ersten Minute auf das Publikum überspringt. Mit vibrierenden Bässen und groovigen Beats im Zusammenklang mit Sinnlichkeit und Leidenschaft nehmen sie die Zuhörer mit in ihre Welt.

zwo3wir schaffen es mit liebevollen, detailreichen Arrangements und ihren eigenständigen Stimmen bestehenden Popsongs eine neue Note zu verleihen. Ihre Eigenkompositionen erzählen Geschichten, die das Leben schreibt. Sie machen Emotionen spürbar – A Cappella vom Feinsten.

Mehr von „zwo3wir“ finden Sie hier!

24.08.2018, 19:30 Uhr

Collegium Ennsegg – „Geschichten aus dem Wienerwald“ –

Eintritt Vorverkauf EUR 8,– / Abendkasse EUR 10.–

Collegium Ennsegg

Geschichten aus dem Wienerwald, so das Motto für das Konzert am 24. August 2018.

Das Orchester Collegium Ennsegg spielt bekannte Melodien der Wiener Tanzmusik gepaart mit Klassischer Musik und einem große Querschnitt aus der Operette. Das Ensemble setzt sich zusammen aus Musikern der Region und wird musikalisch geleitet von Christoph Bitzinger.

Mehr Info über das „Collegium Ennsegg finden Sie hier!

 

Advertisements