Valentiner Sommergfühl – das neue Kulturangebot für den Sommer 2017

Liebe St. ValentinerInnen, als Erweiterung des kulturellen Angebots wird erstmals in St. Valentin neben dem Mostbirnenzelluloid auch musikalisch der Sommer bereichert. Mit dem Valentiner Sommergfühl sollen nun auch musikalische und kulturelle Leckerbissen im Schulhof der Volksschule St. Valentin angeboten werden. Eine überdachte Bühne wird die Spielstätte für unterschiedliche Veranstaltungen sein. Der Vorteil des Schulhofes wird wie schon beim Mostbirnenzelluloid der überdachte Bereich und die beruhigte Lage sein, einen kulturellen Sommerabend zu genießen.

Auf zahlreichen Besuch freut sich Ihr Kulturstadtrat Leopold Feilecker   

07.07.2017, 20:00 Uhr

Literaturkreis Promotheus – „Wie funktioniert der Literaturbetrieb und wenn ja, warum nicht?“

Eintritt frei!

Eine kurzweilige Literaturveranstaltung verspricht die erste Veranstaltung auf der Sommer-Bühne St. Valentin zu werden. Am Freitag, 7. Juli 2017, um 19:30 Uhr unterhalten Autoren des Literaturkreises PromOtheus auf der Sommer-Bühne St. Valentin die Besucher. Nach der erfolgreichen Premiere des Stückes „Wie funktioniert der Literaturbetrieb und wenn ja, warum nicht?“ im Herbst 2016 ist die Autorengruppe nun auch in St. Valentin zu Gast.

14.07.2017, 20:00 Uhr

Blasorchester St. Valentin Steyr Traktoren

Eintritt frei!

Als Langzeit-Kapellmeister Kurt Kleinbauer 1995 in den musikalischen Ruhestand getreten ist, übernahm der Leiter der städtischen Musikschule, Jun Ono, die Musikkapelle und formte daraus das nunmehrige Blasorchester, das sich mit seinem jährlichen Frühjahrs- und Herbstkonzert in die Herzen vieler St.Valentinerinnen und St.Valentiner „gespielt“ hat.

Wie könnte es anders sein, hat sich der Kapellmeister anlässlich des Konzertes zum Auftakt der Veranstaltungsreihe am Valentiner Hauptpatz vom „Urlaubsfeeling“ inspirieren lassen und wird Sie mit seinen Musikerinnen und Musikern in die schönsten Gegenden unserer Erde entführen.

21.07.2017, 20:00 Uhr

Wegerer Schrammeln – originale Schrammelmusik wie zu „Seiner Zeit“

Eintritt frei!

Gründung vor ca. 30 Jahren, erster Treffpunkt Wegerer Straße, darum der Name.

Wir spielen Originale Schrammelmusik wie zu „Seiner Zeit“, in Besetzung von 2 Violinen, Harmonika und Kontragitarre, nach Bedarf mit Sänger. Also, wir sind ein Konzertschrammel-Ensemble.

Es ist unser Bestreben, diese einzigartige Musik, sozusagen ein Kulturerbe der Stadt Wien die nächste Generation weiterzutragen und dafür zu sorgen, dass diese Musik nicht in Vergessenheit gerät.

 

04.08.2017, 20:00 Uhr

Butterfliagn – Sozialkritische Lieder

Eintritt frei!

Angelehnt an Willi Resetarits und den Schmetterlingen aus den 1970 Jahren, die Vorreiter für sozialkritische Lieder waren, entstand der Bandname „Butterfliagn“. Zu hören gibt es Lieder von Rainhard Frendrich, Ostbahn Kurti, STS, usw.

Die drei Musiker Barbara Klenner, Andrea Trawetzky und Ernst Schmid stammen aus dem Herzen des Mostviertels.

18.08.2017, 20:00 Uhr

Der Machatschek – „Komm gut durchs Jahr“

Eintritt frei!

„Komm gut durchs Jahr mit Machatschek“

„Hast scho was für Ostern?“ „Manst a Nest oder a Lied?“ „A Lied … fürs Nest.“ So hat der Machatschek das Osterlied geschrieben. „Übafoi im Hühnastoi“. Und weil ein Lied selten allein kommt, hat sich der Machatschek diverse Feier- und Festtage zur Brust genommen und seinem galanten Grant freien Lauf gelassen. Reisen Sie durchs Jahr in 90 Minuten. Erleben Sie Neujahr, Dreikönig, Ostern, Muttertag und Schulbeginn ganz neu und trotzdem anders. Vehement begleitet von Franz J. Machatschek und seinem kongenialen Kübler Franz Löchinger. Die CD dazu wird mitbesungen von Nadja Maleh, Georg Biron und Hannes Ringlstetter.

Mehr von Machatschek finden Sie hier!

25.08.2017, 19:00 Uhr

Collegium Ennsegg – „Hereinspaziert“ –

Eintritt Vorverkauf EUR 8,– / Abendkasse EUR 10.–

Hereinspaziert, so das Motto für das Konzert am 25. August 2017.

Das Orchester Collegium Ennsegg spielt bekannte Melodien der Wiener Tanzmusik gepaart mit Klassischer Musik und einem große Querschnitt aus der Operette „ Im weißen Rössl“. Zu diesem Abend wurde auch die St.Valentiner Sängerin Elisabeth Ehrenfellner eingeladen. Das Ensemble setzt sich zusammen aus Musikern der Region und wird musikalisch geleitet von Christoph Bitzinger.

 

Advertisements